Laurentiushof BüchelbergLaurentiushof Büchelberg, HofseiteHeimatmuseum Laurentiushof

Der im Jahre 1806 erbaute Laurentiushof verdankt seinen Namen dem heiligen Laurentius, Schutzpatron der katholischen Kirche zu Büchelberg. In den Jahren 1992/93 wurde der Laurentiushof mit großem Aufwand durch die Stadt Wörth restauriert. Die Restaurierung wurde auch durch das Landesamt für Denkmalpflege, als in weitem Umkreis vorbildlich gelungen gelobt.

Der noch weit bis in die 70er Jahre landwirtschaftlich genutzte Hof dient heute als Heimatmuseum. Dieses Museum soll den Besuchern die ursprüngliche und einfache Lebensweise der ländlichen Bevölkerung unserer Region näher bringen. Hinter dem Hauptgebäude befindet sich noch der Tabakschuppen, der heute eine kleine Ausstellung alter landwirtschaftlicher Geräte den Besuchern zeigt.

Die Räume des Hauses zeigen die seinerzeit spärliche und einfache Einrichtung der wenigen Zimmer.

Küche LaurentiushofHerd im LaurentiushofSchlafzimmer Laurentiushof

Mittelpunkt des Hauses ist die Küche. Der holzgefeuerte Herd und der in der Küche befindliche Ofen waren die einzigen Wärmequellen des Hauses. In einem kleinen, an die Küche grenzenden Vorratsraum befindet sich noch der voll funktionsfähige Brotbackofen. Dieser wird heute noch gelegentlich angefeuert zum Backen von z.B. Flammkuchen und Brot, wenn im Versammlungs- und Festraum eine kleinere Veranstaltung abgehalten wird.

Als weitere Wohnräume standen lediglich noch das Schlafzimmer und die „gute Stube“ zur Verfügung. Im Wohnzimmer ist bei der großartigen Restaurierung nicht ein Teil in der Wand vergessen worden, sondern zeigt sehr anschaulich die Struktur und die damalige Bauweise des Hauses.

Die im Boden der Küche befindliche Falltür öffnet den Zugang in den aus Natursteinen gebauten Keller des Hauses. Das Öffnen der schweren Falltür wird heute durch schwere, über Rollen gelenkte Gewichte erleichtert.

Es handelt sich bei unserem Laurentiushof um eines der wenigen erhaltenen Fachwerkhäuser Büchelbergs. Dem 2. Weltkrieg ist in Büchelberg fast jedes der schönen Fachwerkhäuser zum Opfer gefallen. Auch aus diesem Grund trägt dieser Hof den Namen „Laurentiushof“ mit vollem Recht.

Laurentius, der Schutzheilige Büchelbergs