Logo Kulturkreis BüchelbergWappen Büchelberg


CDU - Büchelberg Wortwechsel - März 2019

Wortwechsel März 2019

STEFANIE GERSTNER, IHRE KANDIDATIN ALS ORTSVORSTEHERIN UND DAS TEAM FÜR DEN ORTSBEIRAT

In einer Mitgliederversammlung stellte der CDU Ortsverband Büchelberg Stefanie Gerstner einstimmig als seineKandidatin für das Amt der Ortsvorsteherin von Büchelberg auf. Stefanie Gerstner ist in Büchelberg verwurzelt und seit zwanzig Jahren für unseren Ort im Stadtrat engagiert, auch als Stellvertreterin des Ortsvorstehers hat sie Erfahrung. Stefanie Gerstner ist die richtige Kandidatin für Büchelberg. Ebenso wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat aufgestellt. Mit einer guten Mischung aus fünf erfahrenen und fünf neuen, jungen Kandidaten hat die CDU für Büchelberg ein tolles Team für den Ortsbeirat aufgestellt. Mit frischen Ideen und neuem Elan, aber auch mit Beharrlichkeit und großer Erfahrung werden sich die Mitglieder des Ortsbeirates für die Interessen Büchelbergs einsetzen.

UNSERE KANDIDATEN FÜR DEN ORTSBEIRAT BÜCHELBERG

Kandidaten für den Ortsbeirat Büchelberg
Von links: Kerstin Friedmann, Stefanie Gerstner, Thomas Kistner,
Dr. Reiner Hellmann, Manuel Müller, Berthold Gerstner,
Jürgen Stephany, Stefan Müller, Pascal Brossart, Hermann Hellmann

RADWEGEVERBINDUNG VON BÜCHELBERG NACH KANDEL

Bereits seit sehr vielen Jahren versucht die CDU-Büchelberg die Realisierung einer Radwegeverbindung von Büchelberg nach Wörth oder Kandel zu erreichen. Unzählige Anträge und Anfragen wurden gestellt, Gespräche geführt und Unterstützung auf allen Ebenen gesucht. Die Umsetzung bleibt ein finanzielles Problem, da die Streckenlänge groß und die Kosten extrem hoch sind. Da alle Straßen Kreisstraßen sind, wäre der Kreis als Straßenbaulastträger in der Pflicht diesen Radweg zu bauen. Wegen seiner finanziellen Lage hat der Kreis die beteiligten Kommunen mit in die Pflicht genommen,diesen Radweg zu finanzieren. Gerade jetzt wieder, bei den Haushaltsberatungen für 2019/2020, hat sich die CDU Büchelberg eingesetzt, dass der Anteil der Stadt Wörth in Höhe von 227.000,00 EUR bei den Investitionen eingestellt bleibt. Auch in 2018 wurde mit den beteiligten Kommunen bei der Kreisverwaltung Gespräche geführt. Es hängt jedoch an der Zahlungsbereitschaft der Nachbarkommunen. Die CDU Büchelberg wird sich weiterhin für einen Radweg einsetzen.

MdB Dr. Thomas GebhartBÜRGERGESPRÄCH MIT DR. THOMAS GEBHART UND KANDIDATENVORSTELLUNG

Stefanie Gerstner, die CDU Kandidatin für das Amt der Ortsvorsteherin von Büchelberg, steht zum Bürgergespräch bereit. Die CDU-Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat Büchelberg und die Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat der Stadt Wörth stellen sich vor. Staatssekretär und MdB Dr. Thomas Gebhart unterstützt alle und steht zu Gesprächen bereit.

Bürgergespräch im Rathaus Büchelberg am
Dienstag, den 26. März 2019 um 18 Uhr

- Kandidatin Ortsvorsteherin
- Kandidaten/innen Ortsbeirat
- Kandidaten/innen Stadtrat

Die Bevölkerung ist recht herzlich eingeladen.

CDU Ortsverband Büchelberg,
Stefanie Gerstner, Jürgen Stephany, Klaus Rinnert

>> download Wortwechsel Ausgabe März 2019 -pdf-Datei (435 kB)

 

CDU - Büchelberg Wortwechsel - Januar 2019Wortwechsel CDU LOGO

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit mehr als 20 Jahren informieren wir Sie mit unserem "Wortwechsel" über das, was sich im letzten Jahr in Büchelberg getan hat und wie sich unser Ort weiterentwickelt.

CDU Ortsverband Büchelberg, Stefanie Gerstner, Jürgen Stephany, Klaus RinnertAls CDU stellen wir uns immer wieder die Frage, wie wir es schaffen, Büchelberg zukunftsfähig zu gestalten. Wo sind unsere Chancen und wo gibt es Schwierigkeiten? Wir von der CDU teilen nicht die Ergebnisse der Demografie-Untersuchung der Stadt Wörth, wonach unsere Bürgerinnen und Bürger im Vergleich zu den anderen Ortsbezirken der Stadt mit ihren Lebensbedingungen am wenigsten zufrieden sind. Wir alle wohnen sehr gerne in Büchelberg und sehr viele Bürgerinnen und Bürger haben uns dies bestätigt.

Im Ortsbeirat Büchelberg bringt die CDU wichtige Themen auf die Tagesordnung und im Stadtrat vertreten Stefanie Gerstner und Klaus Rinnert seit Jahren die Interessen Büchelbergs mit großem Einsatz.

Auch mit den Aussagen unserer politischen Mitbewerber wollen wir uns in dieser Ausgabe auseinandersetzen. Wir sehen es als Bestätigung, dass unsere Mitbewerber alle Themen auf Ihrer Agenda haben, die bereits durch CDU-Anträge im Ortsbeirat Büchelberg auf den Weg gebracht wurden. Man könnte dies auch als "Nachahmen" bezeichnen. Eigene Ideen haben sie keine!

Kunstrasenplatz Büchelberg

Beim Projekt Kunstrasenplatz hat Bürgermeister Dr. Nitsche den demokratisch gefassten Stadtratsbeschluss vom 16.12.2016 bis jetzt noch nicht umgesetzt. Er hat die Umsetzung hinausgezögert und am 17.04.2018 im Stadtrat noch einmal abstimmen lassen. Die SPD-Fraktion lehnte den Bau eines Kunstrasenplatzes mehrheitlich ab, doch mit den Stimmen der CDU-Fraktion im Stadtrat konnte die Abstimmung gewonnen werden. Die Umsetzung lässt allerdings immer noch auf sich warten und wir hoffen, dass das Projekt 2019 verwirklicht wird.

Bereits 2012 hat die CDU im Ortsbeirat das Projekt auf die Tagesordnung gebracht!

Multifunktionsgebäude

Da in der Mehrzweckhalle Büchelberg und auch im Feuerwehrhaus Büchelberg in den nächsten Jahren umfangreiche Sanierungsarbeiten anstehen, hat die CDU-Fraktion in der Sitzung des Ortsbeirats vom 24.11.2016 den Antrag eingebracht, den Bau eines Multifunktionsgebäudes zu untersuchen. Entsprechende Mittel wurden in den Haushalt 2017/2018 eingestellt. Mittlerweile wurde durch ein externes Büro eine Machbarkeitsstudie erstellt, die durch Bürgermeister Dr. Nitsche bereits den Vereinsvertretern, den Fraktionsvorsitzenden des Stadtrats, der Feuerwehr und dem Ortsvorsteher vorgestellt wurde. Der Ortsbeirat, der das ganze angeregt hatte, wurde hier nicht eingeladen. Auf Drängen von Klaus Rinnert wird die Studie nun Ende Januar dem Ortsbeirat Büchelberg vorgestellt. Unserer Ansicht nach, sollte dem beantragenden Gremium als erstes die Studie vorgestellt werden.

Der Anstoß für dieses zukunftsfähige Konzept ging 2016 von der CDU aus!

Dorfmoderation und Dorferneuerungskonzept

Bereits in der Sitzung des Ortsbeirats vom 28.10.2014 wurde mit dem Antrag der CDU-Fraktion die „Aufnahme des Ortsbezirks Büchelberg in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz“ beschlossen. Im Frühjahr 2018 war es dann endlich soweit. Ein betreuendes Büro wurde ausgewählt und die Dorfmoderation konnte beginnen. Im Juni wurde eine Dorfkonferenz abgehalten, zu der alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren. Daraus bildeten sich themenbezogene Arbeitsgruppen, die sich regelmäßig treffen. Neben der Dorfmoderation startet ein Fachbüro mit der Arbeit um das Dorferneuerungskonzept zu erstellen, in welches die Dorfmoderation einfließen wird. Uns als CDU war hier besonders wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger bei der Erstellung des Konzeptes mit einbezogen werden. Bis Ende des Jahres 2019 wird das Dorferneuerungskonzept vorliegen.

Der Anstoß für diesen Prozess wurde bereits 2014 von der CDU gegeben!

Seniorengerechtes Wohnen im Pfarrgarten

Das Grundstück "Im Pfarrgarten" wurde bereits zu Beginn im Jahr 2013, damals noch von Bürgermeister Seiter auf Empfehlung des Ortsbeirates durch die Stadt gekauft. Wir sahen hier die Chance auf Verwirklichung von altersgerechtem Wohnen in der Dorfgemeinschaft und dieses Grundstück wollten wir für den Ortsbezirks Büchelberg sichern. In seiner Sitzung vom 20.11.2017 sollte der Ortsbeirat dann plötzlich über den Verkauf eines Teils des Grundstücks abstimmen, entgegen der Empfehlung des Ortsvorstehers. Dies hatte der neue Bürgermeister Dr. Nitsche auf die Tagesordnung gebracht, er wollte einen Teil des Grundstücks einem Kaufinteressenten verkaufen. Der Ortsbeirat und die CDU im Stadtrat lehnten dieses jedoch ab. Wir verfolgen weiter das Ziel hier altersgerechtes Wohnen entstehen zu lassen. Wir sehen mit dem Dorferneuerungskonzept die Möglichkeit, eine neue Wohnform für Seniorinnen und Senioren zu verwirklichen. In der neuen Ausgabe des MIT wird der Eindruck vermittelt, Pfarrgartendass die SPD und ihr Kandidat für den Ortsvorsteher den Pfarrgarten als Wohnprojekt für Senioren entdeckt hätten. Dies ist einfach nur falsch und entspricht keineswegs den Fakten. Die SPD und ihr Bürgermeister wollten vielmehr einen Teil des Pfarrgartens verkaufen und hätten damit die Möglichkeiten das Projekt zu verwirklichen stark eingeschränkt.

Der Anstoß für das Wohnprojekt ging hier bereits 2014 von der CDU aus.

Was hat sich in Büchelberg im letzten Jahr getan:

Die Umsetzung des Verkehrskonzepts konnte zum Abschluss gebracht werden. Einzelne Parkverbots-Zonen und Tempo 30 an Kindergarten und Schule haben die Situation zusätzlich verbessert.

Die Parksituation in der Dorfbrunnenstraße muss beobachtet und kontrolliert werden.

Das Baugebiet Wiesengrund ist leider immer noch nicht umgesetzt. Viele Einsprüche von Anwohnern haben zu Verzögerungen geführt und auch die Verwaltung arbeitet nicht mit dem von uns gewünschten Nachdruck an diesem Thema. Dabei warten viele junge Büchelberger Familien auf die Umsetzung. Auch für den Erhalt der Kindestagesstätte und der Grundschule ist das Baugebiet von großer Bedeutung. Wir erwarten, dass der Satzungsbeschluss für das Baugebiet Anfang 2019 erfolgen wird. Die Ausstattung der Küche im Rathaus und im Laurentiushof wurde erneuert und ergänzt. Für die Mehrzweckhalle wurden neue Headsets und neues Geschirr angeschafft und die Lautsprecheranlage wurde repariert. In der Mehrzweckhalle werden seit dem letzten Sommer Bauarbeiten zur Umsetzung der neuen Brandschutzrichtlinien durchgeführt. Außerdem wurde die dringend notwendige behindertengerechte Toilette eingebaut. Auch wenn einige diese Arbeiten kritisch sehen, ohne diese Maßnahmen wäre eine Nutzung der Mehrzweckhalle nicht mehr möglich gewesen. Die Bauarbeiten sollen in den nächsten Wochen abgeschlossen werden. In den letzten Ortsbeiratssitzungen hat die CDU-Fraktion außerdem folgende Anträge eingebracht:

 ERNEUERUNG DER FENSTER UND TÜREN DER KINDERTAGESSTÄTTE
 VERBESSERUNG DER AUSSTATTUNG DER KINDERTAGESSTÄTTE
 ERHÖHUNG DER HORTPLÄTZE
 ANSCHAFFUNGEN FÜR DAS JUGENDZENTRUM
 AUSWEISUNG VON GEWERBEFLÄCHEN

Wir werden auch 2019 mit Nachdruck an der Umsetzung dieser Themen arbeiten.

Allen Bürgerinnen und Bürgern wünschen wir ein glückliches Jahr 2019

CDU - Büchelberg

>> download Wortwechsel Ausgabe Januar 2019 -pdf-Datei (772 kB)

 

Bilden Sie sich zu wichtigen Fragen, die unseren Ort betreffen eine eigene Meinung oder lassen Sie uns Ihre kennenlernen. Sprechen Sie uns einfach an.

Wortwechsel CDU Büchelberg - Januar 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zum Start des neuen Jahres möchten wir über unsere Arbeit informieren, aber auch Ideen für neue Vorhaben in der Zukunft darlegen, die wir verwirklichen möchten. 2017 haben uns viele wichtige und zum Teil auch schwierige Themen beschäftigt, die wir zum Abschluss oder ein Stück weitergebracht haben. Oft sind es auch nur kleine Punkte, die dazu beitragen, dass das Leben in unserer Dorfgemeinschaft funktioniert und verbessert wird. Im Stadtrat vertreten Stefanie Gerstner und Klaus Rinnert von der CDU die Interessen Büchelbergs und sind sich auch der Verantwortung für die Stadt Wörth bewusst. Im Ortsbeirat Büchelberg ist die CDU eine starke und dynamische Kraft, die durch Anträge und Initiative unser Dorf vorwärts bringt.

Auf folgende Themen wollen wir in unserem „Wort-Wechsel näher eingehen:

Dorferneuerungsprogramm
Baugebiet Wiesengrund Teil B
Verkehrskonzept im Ortsbezirk
Kunstrasenplatz

Dorferneuerungsprogramm für Büchelberg

Durch die Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ kam die CDU-Büchelberg auf das Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland Pfalz und brachte den entsprechenden Antrag in den Ortsbeirat ein. Der struktureller Wandel und die demographische Entwicklung werden in den nächsten Jahren neue Herausforderungen für Büchelberg bringen. Das Erstkonzept für die zukünftige Dorfentwicklung mit anschließender Voruntersuchung für eine Ortskernsanierung wird als LEADER-Projekt gefördert. 2018 wird mit der Bürgerbeteiligung begonnen, bei welcher Ideen und Themen der Bürger/innen  in das Konzept einfließen. Danach soll Büchelberg als Dorferneuerungsgemeinde anerkannt werden.

Baugebiet Wiesengrund Teil B

Das Bebauungsplanverfahren für das Baugebiet „Wiesengrund Teil B“ soll 2018 abgeschlossen und mit den Erschließungsarbeiten begonnen werden. Die zehn Wohneinheiten tragen zur weiteren Entwicklung Büchelbergs bei, damit junge Familien ansiedeln können und der Erhalt des Kindergartens und der Grundschule gesichert ist. Schon der erste Abschnitt des Baugebietes zeigte eine Belebung dieser wichtigen Einrichtungen. Als raumsparende Bauweise wurde eine, für den ländlichen Raum typische, einseitige Grenzbebauung festgesetzt sowie die Errichtung von Doppelhäusern ermöglicht. Das Baugebiet rundet das Dorf an dieser Stelle ab und ermöglicht einen fußläufigen Zugang zur Dorfmitte.

Verkehrskonzept für den Ortsbezirk

Fast im ganzen Ortsbezirk wurde 2017 30 km/h Höchstgeschwindigkeit ausgewiesen. Gut beschildert sind der Kindergarten und die Grundschule.  In 2018 sollen noch Verbesserungen in der Dorfbrunnenstraße im Bereich Abzweigung Laurentiusstraße und Jägerstraße durch ein Parkverbot umgesetzt werden.

Kunstrasenplatz als Ersatz für Tennen - Platz

Die CDU steht weiter konsequent für eine Umwandlung des Tennen-Platzes in einen Kunstrasenplatz. Trotz klarer Beschlüsse im Stadtrat setzt der Bürgermeister mit seiner Verwaltung diesen Beschluss nicht um. Ideen und Vorstellungen werden gestreut, ohne mit den politisch Verantwortlichen vor Ort zu sprechen. Für Büchelberg und seinen SVB ist es wichtig, dass dieses Projekt in 2018 umgesetzt wird.

Aber auch durch viele kleine Verbesserungen konnte 2017 die Arbeit der Vereine und Gruppen erleichtert werden. So wurde z.B. die Ausstattung der Küche im Rathaus verbessert, neues Geschirr für die Mehrzweckhalle angeschafft und der Friedhof umgestaltet. Dort werden außerdem in 2018 noch  zusätzliche Parkplätze geschaffen.

Auch 2018 wird sich die CDU-Büchelberg mit ganzer Kraft für die Belange Büchelbergs einsetzen.

Allen Bürgerinnen und Bürgern wünschen wir ein glückliches Jahr 2018

CDU - Büchelberg

 

Impressum: CDU Ortsverband Büchelberg, Stefanie Gerstner , Jürgen Stephany, Klaus Rinnert

Download: Wortwechsel Ausgabe Januar 2018 - pdf-Datei (164 kB)

---------------------------------------------------------------------------

Erhalt der Grundschule in Büchelberg

Grundschule BüchelbergSeit Wochen beschäftigt uns in Büchelberg die Ankündigung der Landesregierung kleinere Grundschulen auf den Prüfstand zu stellen, dazu gehört auch unsere Grundschule in Büchelberg. Dies war auch in früheren Jahren schon mehrmals der Fall, konnte jedoch immer wieder verhindert werden und unsere Schule blieb bis heute bestehen. Für die CDU -Büchelberg hat der Erhalt der Grundschule oberste Priorität und dafür setzen wir uns seit Jahren ein. Wir wollen heute über die Entwicklung informieren und über den aktuellen Sachstand berichten.

Bereits im Oktober 2016 wurden wir durch einen Zeitungsartikel über die Einsparung von 200 Grundschullehrern im Land Rheinland-Pfalz auf die neuen Pläne aufmerksam und haben uns daraufhin an unseren MdL Martin Brandl gewandt und um Unterstützung gebeten. Damals lagen von der Landesregierung aber noch keine konkreten Pläne vor. Martin Brandl sagte seine volle Unterstützung zu und versprach uns auf dem Laufenden zu halten.

Am 31.01.2017 stellte die Landesregierung dann ihre neuen „Leitlinien für ein wohnortnahes Grundschulangebot“ vor und diese wurden uns sofort von Martin Brandl übermittelt.

Zu den „Leitlinien für ein wohnortnahes Grundschulangebot“ noch ein paar Sätze. Die Leitlinien selbst werden vom Ministerium herausgegeben. Eine Beteiligung durch das Parlament besteht nicht. Nach den Regelungen des Schulgesetzes Rheinland-Pfalz, muss in Grundschulen jede Klassenstufe mindestens eine Klasse umfassen. Ausnahmen, also kombinierte Klassen, sind nur in „besonderen“ Fällen möglich. Die Schulträger werden innerhalb von sechs Monaten gebeten, mit ihrer Kenntnis der örtlichen Situation und der demografischen Entwicklung in einem Konzept eine Planung für die Schulen zu entwickeln. Die Schulleitung, Kollegium und der Elternbeirat der betroffenen Schule ist einzubeziehen. Erzielen Schulbehörde und Schulträger keine übereinstimmende Bewertung des Entscheidungsvorschlags, so überprüft die Schulbehörde auf Antrag des Schulträgers zusätzlich, ob sonstige Gründe für den Fortbestand der Schule unterhalb der Mindestzügigkeit vorliegen. Die eingereichten Unterlagen werden von der Schulbehörde abschließend beurteilt.

Uns war klar, dass ein Erhalt nur in Zusammenarbeit aller Beteiligten - Schulleitung, Elternbeirat und vor allen Dingen dem Schulträger, d.h. der Stadt Wörth, möglich ist. Deshalb haben wir uns an alle Beteiligten gewandt und um Unterstützung gebeten. Am 02.02.2017 wurde mit unserem Bürgermeister ein Gesprächstermin für den 16.02.2017 vereinbart. An diesem Gespräch nahmen Stefanie Gerstner, Jürgen Stephany, Klaus Rinnert, Tobias Simon (Verwaltung) und Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche teil. Der Bürgermeister sprach sich dabei als Schulträger für den Erhalt der Grundschule aus und war mit uns der Meinung, dass ein Konzept des Schulträgers für die Prüfung durch die Schulbehörde erstellt werden soll.

Die Kindertagesstätte, die als Träger des Horts eng mit der Grundschule bei der Betreuung der Grundschulkinder zusammenarbeitet, wäre durch eine Schließung der Grundschule gefährdet. Die Leitung und der Träger der Kindertagesstätte, die kath. Kirchengemeinde sprachen sich deshalb ausdrücklich für den Erhalt der Grundschule aus. Auch MdB Dr. Thomas Gebhardt und Landrat Dr. Fritz Brechtel engagieren sich für den Erhalt der Grundschule und sagten Ihre Unterstützung zu.

Am 23.02.2017 waren MdL Martin Brandl, Landrat Dr. Fritz Brechtel und Stefanie Gerstner zu einem Gespräch mit der Schulleiterin Sabine Boß in der Grundschule Büchelberg, um sich ein genaues Bild der Situation zu machen und die Einschätzung der Schulleitung zu hören. Frau Boß lobte die Vorzüge unserer Grundschule aus pädagogischer Sicht und sprach sich klar für deren Erhalt aus.

Am 01.03.2017 hatte MdL Martin Brandl noch einen Gesprächstermin mit Vertretern des Schulelternbeirats, um die Eltern zu hören und seine Mithilfe zu zusichern. Außerdem wurde eine Unterschriftenaktion durch den Schulelternbeirat organisiert. Die Resonanz war überaus positiv und innerhalb weniger Tage hatten fast alle Büchelberger unterschrieben.

Der Ortsbeirat Büchelberg sprach sich dann in seiner Sitzung vom 14.03.2017 einstimmig für den Erhalt der Grundschule aus. Ebenso der Hauptausschuss am 21.03.2017 und der Schulträgerausschuss am 04.04.2017.

Das Konzept des Schulträgers, welches von der Verwaltung erstellt wurde, ist fertig und wurde dem Stadtrat in seiner Sitzung am 06.04.2017 vorgestellt. Es ist ausführlich und führt detailliert alle Punkte aus, die für den Erhalt der Grundschule sprechen. Ergänzt wird es durch die Unterschriftenliste und einer Stellungnahme der Schulleitung, der Kindertagesstätte und der Kirchengemeinde, als Träger der Kindertagesstätte. Der Stadtrat sprach sich einstimmig für den Erhalt der Grundschule Büchelberg aus und befürwortete das vorgelegte Konzept.

Die CDU-Büchelberg macht sich seit Jahren auf allen Ebenen für den Erhalt unserer Grundschule stark und wird dies auch in Zukunft tun.

Mit dem erarbeiteten Konzept der Verwaltung sehen wir gute Chancen dieses Ziel zu erreichen.

Impressum:
CDU Ortsverband Büchelberg, Stefanie Gerstner, Jürgen Stephany, Klaus Rinnert

>> Download Wortwechsel "Erhalt der Grundschule in Büchelberg" - pdf-Datei (322 kB)

CDU Büchelberg: Wort-Wechsel 2017

Wort-Wechsel CDU Büchelberg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zu Beginn des neuen Jahres möchten wir über unsere Arbeit berichten, aber auch in die Zukunft blicken und Ideen für neue Projekte aufzuzeigen, die wir verwirklichen möchten. 2016 haben uns viele wichtige und manchmal auch schwierige Themen beschäftigt, die wir zum Abschluss oder ein Stück weitergebracht haben. Oft sind es auch nur kleine Angelegenheiten, die dazu beitragen, dass das Leben in unserer Dorfgemeinschaft funktioniert und verbessert wird. Im Stadtrat vertreten Stefanie Gerstner und Klaus Rinnert von der CDU die Büchelberger Interessen und sind sich auch der Verantwortung für die Stadt Wörth bewusst. Im Ortsbeirat Büchelberg ist die CDU die treibende Kraft, um unser Dorf vorwärts zu bringen.

Auf folgende Themen wollen wir in unserem „Wort-Wechsel näher eingehen:

o Dorferneuerungsprogramm
o Baugebiet Wiesengrund Teil B
o Verkehrskonzept für den Ortsbezirk
o Kunstrasenplatz
o Friedhof in Büchelberg
o Holzlagerplatz
o Multifunktionsgebäude
o MdB Dr. Thomas Gebhart
o Landrat Dr. Fritz Brechtel

Das Jahr 2017 bringt sicher auch neue Herausforderungen - die CDU- Büchelberg wird sich für die Belange von Büchelberg, auf Stadt- und Kreisebene, mit aller Kraft einsetzen.

Download: WORTWECHSEL Ausgabe 2017 pdf-Datei (1,8 MB)

Wortwechsel, CDU Stadtverband Wörth am Rhein, Sonderausgabe Januar 2016

WORTWECHSEL Seite 1

WORTWECHSEL Sonderausgabe Januar 2016 - pdf-Datei (1738 kB)

Wortwechsel, CDU Ortsverband Büchelberg, Ausgabe 01/2015

Wortwechsel 01/2015

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zu Beginn des neuen Jahres wollen wir über unsere Arbeit berichten, aber auch in die Zukunft blicken und Ideen für neue Projekte aufzeigen, die wir voran bringen wollen.

Im Jahr 2014 haben uns viele Themen beschäftigt, einige haben wir zum Abschluss oder ein Stück weiter gebracht. Vieles sind kleine Angelegenheiten, die dazu beitragen, dass das Leben in unserer Dorfgemeinschaft funktioniert. Im Stadtrat haben sich  Stefanie Gerstner und Klaus Rinnert besonders für die Büchelberger Interessen stark gemacht und im Ortsbeirat in Büchelberg ist die CDU die treibende Kraft, um unser Dorf vorwärts zu bringen. 2014 standen mit den Kommunalwahlen auch Veränderungen im Ortsbeirat an. Drei neue Mitglieder wurden von uns in den Ortsbeirat gewählt und mit Jürgen Stephany und Stefanie Gerstner haben wir zwei neue Stellvertreter für den Ortsvorsteher.

Auf folgende Themen wollen wir in unserem „wort-wechsel“  näher eingehen:

Baugebiet Wiesengrund Teil B
Dorferneuerungsprogramm für Büchelberg
Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik
Friedhof in Büchelberg
Unterstützung der Vereine
MdL Martin Brandl

Wortwechsel Ausgabe 01/2015 als pdf-Datei - (67 kB)

 

Wortwechsel, CDU Ortsverband Büchelberg, Ausgabe 01/2014

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Jahreswechsel ist sicher ein guter Zeitpunkt, um über unsere Arbeit zu berichten, aber auch um in die Zukunft zu blicken und Ideen für neue Projekte aufzuzeigen, die wir verwirklichen wollen.

2013 haben uns viele Themen beschäftigt, einige haben wir zum Abschluss oder ein Stück weiter gebracht. Vieles sind kleine Angelegenheiten, die dazu beitragen, dass das Leben in unserer Dorfgemeinschaft funktioniert. Auch im Stadtrat hat die CDU mit Stefanie Gerstner und Klaus Rinnert immer die Büchelberger Interessen vertreten und im Ortsbeirat in Büchelberg ist die CDU die treibende Kraft, um unser Dorf vorwärts zu bringen.

Auf folgende Themen wollen wir in unserem "wort-wechsel" näher eingehen:
Baugebiet Wiesengrund Teil B
Verkehrsberuhigende Maßnahmen
Radwegeverbindung Richtung Minfeld / Kandel
Friedhof in Büchelberg
Erlebnistag Streuobst

Wortwechsel 01/2014 als pdf-Datei - (244 kB)

 

Wortwechsel, CDU-Ortsverband, Ausgabe 03/2013

MdB Dr. Thomas Gebhart kommt nach Büchelberg
Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die CDU Büchelberg führt am Dienstag, den 30. Juli 2013 um 19.00 Uhr seine Mitgliederversammlung im Laurentiushof durch. Auf der Tagesordnung stehen die Rechenschaftsberichte der Vorstandschaft sowie deren Neuwahl. Aktuelle Themen der Kommunalpolitik werden von den Vertretern des Stadtrates und der Ortsbeiräte angesprochen. Die weitere Entwicklung von Bauland steht eng mit der Erhaltung von Kindergarten und Grundschule in Zusammenhang.  Aber auch die Erhaltung und Wiederbelebung von Wohnraum im Altortbereich ist uns wichtig.  Von den letzten vier Neuhausbebauungen lag nur ein Bauvorhaben im Neubaugebiet.

MdB Dr. Thomas GebhartAb etwa 20.00 Uhr berichtet MdB Dr. Thomas Gebhart von seiner Arbeit für die Südpfalz und steht zu einem Bürgergespräch bereit.

Dr. Thomas Gebhart besucht bei jeder Gelegenheit Büchelberg. Zuletzt war er beim Sommerfest des Obst und Gartenbauvereins bei uns. Er kennt uns und hat immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen. Zuletzt baten wir ihn um Unterstützung für unsere Radwegeverbindung nach Minfeld / Kandel.

Zu der Mitgliederversammlung und dem Gespräch mit MdB Dr. Thomas Gebhart sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen.

Wortwechsel 07/2013 als pdf-Datei - (149 kB)

 

 

 

 

 

 

Wortwechsel, CDU-Ortsverband, Ausgabe 03/2013

Wortwechsel

„Die Kultur eines Volkes erkennt man daran, wie es seine Toten ehrt.“, 

Charles de Gaulle

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

was auf unserem Friedhof passiert, ist der CDU-Büchelberg und dem Ortsbeirat wichtig. In den letzten Jahren haben wir uns mit der weiteren Entwicklung und für viele Verbesserungen auf unserem Friedhof eingesetzt. Zur Zeit werden die Wege bei den Urnenstelen und bei den Tieferlegungsgräbern fertig gestellt. Die Urnenstelen aus Sandstein passen gut zu unserem Sandsteinkreuz, welches 2011 saniert wurde. Bei Bedarf können weitere Urnenstelen aufgestellt werden. Der Kühlbehälter in der Leichenhalle wurde erneuert und Transportwagen für die Grabpflege wurden angeschafft. Neue Sitzbänke werden folgen, um den Aufenthalt auf dem Friedhof zu verbessern. Ein Friedhof ist für uns mehr als eine Begräbnisstätte für Verstorbene. Er ist ein Ort der Besinnung und Begegnung. Der Friedhof ist ein Teil unserer Kultur

Diese Kultur wollen  wir erhalten.

Nach Ablauf der Ruhefristen von 25 Jahren werden Gebühren fällig ...

Wortwechsel 03/2013 als pdf-Datei - (117 kB)

 

Wortwechsel, CDU-Ortsverband, Ausgabe 12/2012

Wortwechsel 2012

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Jahreswechsel ist sicher ein guter Zeitpunkt um über unsere Arbeit zu berichten, aber auch um in die Zukunft zu blicken und Ideen für neue Projekte aufzuzeigen, die wir verwirklichen wollen.

2012 haben uns viele Themen beschäftigt, einige haben wir zum Abschluss oder ein Stück weiter gebracht. Vieles sind kleine Angelegenheiten, die dazu beitragen, dass das Leben in unserer Dorfgemeinschaft funktioniert. Auch im Stadtrat hat die CDU mit Stefanie Gerstner und Klaus Rinnert immer die Büchelberger Interessen vertreten und im Ortsbeirat in Büchelberg ist die CDU die treibende Kraft, um unser Dorf vorwärts zu bringen.

Auf folgende Themen wollen wir in unserem „wort-wechsel“ näher eingehen:

Baugebiet Wiesengrund Teil B
Straßenbeleuchtung im Ortsbezirk
Fahnenweihe in Büchelberg
MdB Dr. Thomas Gebhart und MdL Martin Brandlsind gerne in Büchelberg
Grundschule und Kindergarten sind uns wichtig

Das Jahr 2013 bringt sicher auch neue Herausforderungen - Die CDU Büchelberg wird sich für die Belange Büchelbergs auf Stadt- und Kreisebene mit aller Kraft einsetzen. ...

Wortwechsel 12/2012 als pdf-Datei - (199 kB)

 

Wortwechsel, CDU-Ortsverband, Ausgabe 12/2011

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Jahreswechsel ist sicher ein guter Zeitpunkt um über unsere Arbeit zu berichten, aber auch um in die Zukunft zu blicken und Ideen für neue Projekte aufzuzeigen, die wir verwirklichen wollen.

2011 haben uns viele Themen beschäftigt, einige haben wir zum Abschluss oder ein Stück weiter gebracht. Vieles sind kleine Angelegenheiten, die dazu beitragen, dass das Leben in unserer Dorfgemeinschaft funktioniert. Auch im Stadtrat hat die CDU mit Stefanie Gerstner und Klaus Rinnert immer die Büchelberger Interessen vertreten und im Ortsbeirat in Büchelberg ist die CDU die treibende Kraft um unser Dorf vorwärts zu bringen.

Auf folgende Themen wollen wir in unserem „wort-wechsel“ näher eingehen.

Baugebiet „Im Wiesengrund“ Teil B
Urnenstelen und Grabfeld unter Bäumen
Unterstützung der Vereine und des Kulturkreises
Unterstützung der Kulturlandschaft um Büchelberg ...

Wortwechsel 12/2011 als pdf-Datei - (149 kB)